SWEAT

Constantin Posch ist Magistratsbeamter mit einem Splen für Philosophie. Er hat viel gelesen, manches verstanden und das, was er verstanden hat, ist er bestrebt umzusetzen. Eines Tages gerät er in einen Streit mit einem ihm intellektuell ebenbürtigen Antragsteller und wird erstmals in seinem Leben auf Fehler in seinem Gedankenkonstrukt aufmerksam gemacht. Constantin war davon ausgegangen, dass der Mensch determiniert ist und als er registriert, dass er hier einen Kategorienfehler begangen hat, überdenkt er sein ganzes Sein von Grund auf neu.

Buchprojekt in 3 Akten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ina Seiser